Verwantwortung

Spielsuchtprävention und -hilfe

Seit 2002 bietet www.interbet.de Pferdewetten an, die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen. Pferdewetten bieten im Unterschied zum Glücksspiel dem Teilnehmer eine reelle Möglichkeit, mit seinem Wissen einen Gewinn zu erzielen. Wer wettet, möchte nicht nur Geld gewinnen, sondern auch Recht haben! Jeder Volljährige kann die Freude des Gewinnens bei www.interbet.de erleben.

Wie nahezu bei allem im Leben sollte allerdings ein überschaubares Maß eingehalten werden. Maßvolles Wetten kann zur Unterhaltung beitragen. Wichtig ist, dass der Tipper die Anzahl der platzierten Wetten ebenso überblickt und beherrscht wie die Höhe der von ihm getätigten Einsätze.

Werden aber ungezügelt Wetten abgegeben oder übersteigt die eingesetzte Summe die tatsächliche Finanzkraft, ist es möglich, dass die Selbstkontrolle der Person nicht mehr greift. Ist der Reiz der Wette so groß, dass es zu Problemen im persönlichen und sozialen Umfeld kommt, muss von der Spielsucht gesprochen werden, falls der Wettende nicht selbst aufhören kann.
Exzessives Spielen ist kein Lösungsansatz zum Beheben von persönlichen Problemen. Das Wetten und Gewinnen bietet keinen Ausweg aus inneren Konflikten, ebenso wenig wie andere Dinge, die zu Abhängigkeiten führen können (z.B. Alkohol, übermäßiges Essen und Nikotin). Wenn das Wetten zum primären Lebensziel wird, bedarf es professioneller Hilfestellung von Außen.

Interbet.de bietet jedem Kunden, der das Gefühl hat, dass seine Wettleidenschaft außer Kontrolle gerät, die Möglichkeit an, Unterstützung zu erhalten. Schließlich sind wir uns unserer Verantwortung gegenüber den Wettenden bewusst.
Daher haben wir einige Maßnahmen getroffen, die Ihnen bei Ihrer Selbstkontrolle helfen sollen.

Folgende Regeln sollten Sie selbst stets befolgen, wenn Sie bei www.interbet.de tippen:

Verwenden Sie ausschließlich Geld, dass Ihnen frei zur Verfügung steht und keinem Zweck vorherbestimmt war.
Leihen Sie sich kein Geld zum Wetten von Dritten.
Setzen Sie sich ein eigenes Limit zum Wetten.
Setzen Sie sich ein Limit an Wettscheinen.
Bleiben Sie auch bei Verlusten Ihren eigenen Limits und Einschränkungen treu.
Spielen Sie nur, wenn Sie sich in guter Verfassung fühlen. Tippen Sie niemals, wenn Sie unter Einfluss von Alkohol oder Medikamenten stehen. Achten Sie auf Reaktionen aus Ihrem sozialen Umfeld.

Zahlreiche Organisationen bieten Hilfestellung und Beratung für Spielsüchtige.
Sollten Sie Hilfe benötigen, finden Sie auf folgenden Seiten weitere Informationen von Einrichtungen, die auf Suchterkrankungen – insbesondere Spielsucht – spezialisiert sind:

www.blaues-kreuz.org
www.blaues-kreuz.de
www.anonyme-spieler.org
www.spielsucht.net
www.spielsucht-therapie.de
www.die-spielsucht.de
www.gluecksspielsucht.de